Dr. Ernst Strüngmann


Dr. Ernst Strüngmann wurde 1914 in Duisburg geboren. Nach dem Krieg ließ er sich als Augenarzt in Mühlheim an der Ruhr nieder und gründete parallel dazu das Unternehmen Durachemie. Zu Beginn entwickelte die Firma augenärztliche Produkte, 1969 expandierte Dr. Ernst Strüngmann in den Generikamarkt.

1979 stiegen zwei seiner drei Söhne, Andreas und Thomas, ins Familienunternehmen mit ein, welches sie weiter entwickelten und 1986 an die Firma Cyanamid Lederle verkauften. Andreas als ausgebildeter Mediziner und mit fast zweijähriger Berufserfahrung in Südafrika und Thomas als Betriebswirkt, der bei Schering-Plough in New York gearbeitet hatte, gründeten ihre eigene Firma Hexal. 2005 verkauften Sie das Unternehmen an Novartis, nachdem es zu einem der größten Generikahersteller weltweit avanciert war.

Dr. Ernst Strüngmann starb 2005. In Erinnerung an seine Führung und Beratung gründeten Andreas und Thomas Strüngmann die Ernst Strüngmann Foundation, die das Ernst Strüngmann Institute (ESI) finanziert.